Monotor

Ein Luxusproblem, ich weiß! Aber es ist echt krass, wie sehr man sich an diesen erweiterten Desktop gewöhnt – gerade wenn man mit so raumgreifenden Programmen wie AfterEffects oder so arbeitet.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Comic abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

12 Antworten zu Monotor

  1. hamu schreibt:

    Wahrscheinlich reparabel. Aufmachen, Kondensatoren der Netzteil-Platine tauschen, freuen. 🙂

    • deMichl schreibt:

      Ähm…Technikkrüppel! 😆

      • hamu schreibt:

        Gibt mit Sicherheit irgeneinen „ich reparier alles“-Menschen in deinem Bekanntenkreis. 😉

        Und wie du unten beschrieben hast, dass der TFT immer länger brauchte, um anzugehen, ist es genau das Symptom der sterbenden Kondensatoren.

        Materialwert der Kondensatoren übersteigt im Normalfall keine 10€. Und ja, die Hersteller gehen davon aus, dass diese Kondensatoren irgendwann kaputt gehen und sie keiner repariert. Haben ja nunmal die meisten Menschen nur zwei linke Hände und lauter Daumen. 😛

        Ansonsten kannst du mich bei Bedarf auch anmailen. Antworten auf Kommentare kommen irgendwie nicht bei Emailbenachrichtigungen. 😦

  2. Alexander schreibt:

    Oha, mein herzlichstes Beileid.
    Nachdem ich einmal angefangen Lightroom bzw. inzwischen Maya auf zwei Bildschirme aufspannen zu können, war der Entzug später ein sehr harter. Aber inzwischen gehts.
    15″ Widescreen-Notebook + 24″ TFT, damit kann man noch gerade so leben.

    Aber wehe wenn der erste Gehaltscheck kommt 😉

  3. Mario B schreibt:

    Coole Lösung mit dem Panel! 🙂

  4. Bastian schreibt:

    Meine Schreibtischgröße lässt nicht mal einen 2. Monitor zu. =/

  5. Steffen schreibt:

    ich kenn das… den ganzen Tag sitz ich auf der Arbeit vor zwei Monitoren, getsern dann mal wieder ein Notfall und ich musste mich mit dem Notebook einwählen…
    Ein Graus, ich versteh dich voll und ganz…

  6. Wolfgang schreibt:

    Ohja, das kenn ich zu gut… hab seit ca. 10 Jahren nur im Dualmonitorbetrieb gearbeitet und hier auf der Behörde gibt’s einen Monitor pro Arbeitsplatz – weil mehr ist ja Verschwendung usw. (dass die Arbeiten dadurch nicht unwesentlich länger dauern, interessiert keinen, aber egal)… *seufz*

    Zwei Monitore daheim sind ein Muss.

  7. Michael schreibt:

    Ich frage mich gerade wie man einen TFT Monitor kaputt bekommt. Mir sind immer die Röhren abgraucht und der nächst dürfte in wenigen Monaten folgen.

    • deMichl schreibt:

      Na ja! Er ist nicht wirklich mit einem „PAFZ!“ abgeraucht. Es war mehr so langsames Siechtum. Erst hat er immer länger gebraucht, bis er mal ein Signal bekam und schließlich blieb er einfach schwarz! Das hätte aber das Comic gesprengt! 😉

  8. cSTRAUSS schreibt:

    Herzliches Beileid! Deinem letzten Kommentar kann ich also entnehmen, dass es sich in Wirklichkeit nicht um einen spektakulären Suizid handelte, sondern um ein langsames Siechtum. Hast du manchmal lehre Schnapsflaschen am Monitor entdeckt?

  9. Wolfgang schreibt:

    Du hast nen schlechten Einfluss auf mich – mir ist auch gerade mein 2. Monitor verreckt… *grummel*
    Also auf zum Hardware-Laden morgen…

Senf hier dazugeben!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s