Schwer verdaulich

Und wieder mal ein Thema von enormer tagespolitscher Brisanz angeschnitten! :mrgreen:

Es gibt mal wieder ein paar kleine Ankündigungen:
Zum einen kann ich nun endlich stolz verkünden, dass es mein Heftchen #2 jetzt auch bei Kwimbi – dem Webcomicshop zu kaufen gibt.
Buttons und eventuelle künftige Sachen gibt’s…?!-Artikel werden sich in Kürze ebenfalls dem Sortiment hinzugesellen.
Wer sich seine Lieblingswebcomics nicht nur online ansehen möchte sondern auch gerne was zum Anfassen hätte, der findet bei Kwimbi jede Menge gedruckte Webcomics, Buttons, Sticker, Poster, Tassen, Plüschtiere und und und. Also surft doch mal vorbei.

Zum anderen laufen auf Harl’s Hideout mittlerweile die Auktionen, bei der ihr für einen guten Zweck viele schöne Sachen ersteigern könnt (unter anderem signierte Sachen gibt’s…?!- Heftechen). Der Erlös kommt „Paulinchen“ zugute- der Initiative für brandverletzte Kinder e.V. Eine schöne Gelegenheit günstige Weihnachtsgeschenke abzustauben und dabei noch was Gutes zu tun.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Comic abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu Schwer verdaulich

  1. Harl schreibt:

    Hehehe… das schöne Chili-Alien 🙂
    Erinnert mich daran, dass ich letztens endlich mal Prometheus angeschaut habe 😀

    Wenn du mal ein gutes Chili ausprobieren willst, Michael, dann bastel mal jenes nach:
    http://www.harls-hideout.de/ochsenbackenchili/

    Geht auch in nem normalen Topf, sollte halt einfach bei gemässigter Hitze laaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaange köcheln. Dann ist das einfach nur lecker und Bauchweh hat davon bisher auch niemand bekommen.

    • deMichl schreibt:

      Ich koche Chili eigentlich nach meinem eigenen, mittlerweile weitgehend ausgereiften Rezept und hab damit eigentlich auch keine Probleme. War wohl nur einfach die falsche Wahl für die Mittagspause, wenn man danach noch 6 Stunden am Rechner hocken muss.

      Dein Chili sieht lecker aus. Ich bin allerdings nicht so der Meisterkoch wenn es um solch epische Gerichte geht, die man quasi beim Frühstück schon aufsetzen muss, wenn man sie abends essen will. Aber ich werd’s auf jeden Fall mal in mein Rezeptbüchlein übernehmen. Man weiß ja nie!

      • Harl schreibt:

        Ach, einfach Abends nen Pott aufsetzen, vor dem Zu-Bett-Gehen den Herd ausschalten und am nächsten Tag nochmal warmmachen. Chili schmeckt da eh nochmal nen Tacken besser, wenn es gut durchgezogen hat 🙂

        So episch ist das nicht wirklich – eigentlich arscheinfach, es braucht halt nur seine Zeit. 😀

        Und für das leichte Mittagessen *grübel* … Wie wär’s mit ner Gans?! 😀

  2. Marco schreibt:

    Oh, wie ich das Gefühl nachvollziehen kann – wenn auch aus gesundheitlichen Gründen und nicht wegen Chili…

  3. Leander schreibt:

    Ui, das war aber ein echt fieses Chili dann. Ein Snack-Lieferant für unsere Firma hat letztens gratis Milchreis verteilt… da war es bei mir so weit 😀

  4. nettikritz schreibt:

    Fast so schön wie unser Besuch bei Best Worscht in Town damals 🙂

Senf hier dazugeben!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s