In Touch

Mal gespannt, wie ich bahnfahren werde, sobald ich auch mal ein Schlauphone habe. Aber bis dahin erlaube ich mir, es schon bisweilen etwas gruselig zu finden, wie ein gesamter Straßenbahnwagon voller Menschen auf kleine oder große Touchscreens starrt.
Erinnerte mich auf mulmige Weise an die Folge aus „StarTrek – The next Generation“ in der die gesamte Crew von diesem virtuellen Spiel abhängig wird und wie die Zombies durch die Flure der Enterprise schlurft!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Comic abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

13 Antworten zu In Touch

  1. Alexander schreibt:

    Hehe, ich verkauf grad mein Pre3 auf ebay, also wenn du noch n Zombiefone brauchst 😀
    Ich frag mich ja auch immer, wieso wir uns so bereitwillig zombifizieren lassen und auf der Straße und sonstwo dadurch NOCH weniger in Kontakt zu unseren Mitmenschen kommen…. Wobei das ja schon mit Walkmans losging.

    Musikhören ist für mich aber eine schöne Alternative anstatt im Zug noch ne Runde Angry Birds, DoodleJump oder Jetpack Joyride zu spielen…. wenn man auf som Tatsch-Dings wenigstens vernünftig alte SNES-Klassiker zocken könnte….

    Und es wird ja „noch besser“ wenn diese Google-Glases bald wirklichkeit werden (ich geb dem ganzen noch max. 5 Jahre, dann rennen wir nur noch mit Augmented Reality rum wenn kein großer Crash kommt“.

    Andererseits… ganz selten erwisch ich mich ja dabei, wie ich unterwegs aufm Smartphone wirklich mal n längeren Text für irgendwas produktives schreibe. Aber in 95% der Fälle wäre einfach Musik hören doch besser, oder doch mal mit seinen Mitmenschen….. reden…

  2. New Number 2 schreibt:

    Schön! Wie hochauflösend und genial animiert das „Gehirnspiel“ aus TNG doch ist (man beachte, dass man das Jahr 23xx schreibt!).

  3. Wolfgang schreibt:

    Das hätte auch für ne Halloween-Folge gepasst… lauter Zombies 🙂

    Wobei ich mich ja auch an die Nase fassen muss, schliesslich hab ich ja auch so ein Zeuch rumliegen (der Fokus liegt aber eindeutig mehr auf „rumliegen“). Technisches Spielzeug ist schöööööön 😀

  4. Michael schreibt:

    *gg* wie in der Straßenbahn morgens und abends. Ich sehe sogar die Schulinder schon auf ihren „Smartphones“ spielen. Ich habe seit fast 3 Monaten so ein Teil und habe einen Monat gespielt, mittlerweile bleibt es in der Tasche und ich lese wieder Bücher. Diese aber auch offline ohne E-Book Reader.

  5. Leander schreibt:

    Recht hast du, aber früher war es kaum anders. Wenn man als Gruppe unterwegs ist labert man immer noch so wie früher. Die ganzen Alleinefahrer haben früher Musik gehört, Zeitung oder Bücher gelesen oder die Wand angestarrt, bzw. aus dem Fenster geglotzt. Im Endefekt hat sich nicht viel geändert 😉 Viele brauchen ihre kleine Blase der Einsamkeit während der Nutzung von öffentlichen Verkehrsmitteln. Ich bin da auch so einer. Allerdings starre ich lieber aus dem Fenster oder schreibe mir Dinge auf.

    • deMichl schreibt:

      Geht mir ähnlich und ich nehme mich da gar nicht aus. Bin ebenfalls begeisterter „Der-Landschaft-beim-Vorbeiziehen-Zuschauer“.
      Es sieht aber noch zusätzlich gruselig aus, wenn es draußen schon dunkel ist und nur die Gesichter der Zuginsassen von ihren Touchscreens kalt beleuchtet werden!

  6. Julie schreibt:

    Huch, an die Folge erinner ich mich gar nicht – dabei haben wir doch grad die Serie erst angeschaut! Oo Welche Staffel ist das?

    • deMichl schreibt:

      Staffel 5 – Folge 6! 😉 Keine Bange, sowas weiß ich natürlich nicht auswendig, aber ich hab nachgeschaut um zu sehen wie die Folge hieß: „The Game“ (engl) oder „Gefährliche Spielsucht“ (dt).

  7. Ratek schreibt:

    In Touch… hmmm, bei dem Titel musste ich spontan an den uralten Song von MC Hammer denken – Can’t touch this. Hätte hier als Titel sogar auch funktioniert, aber… hmmm, sorry – Kopfkino.

Senf hier dazugeben!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s