Erziehung

351_ErziehungGott, wie gerne würde ich das manchmal machen!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Comic abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

15 Antworten zu Erziehung

  1. Sandro schreibt:

    Am besten Gestern oder schon Morgen!

  2. Wolfgang schreibt:

    As soon as possible… keine exakte Zeitangabe, aber halt die übrigen schwammigen Aussagen 😀

    • deMichl schreibt:

      Eben. Nur nicht festlegen. Da lobe ich mir ja schon, wenn einer EOB schreibt. Auch schwammig, aber immerhin auf einen Zeitraum von 8 Stunden eingegegrenzt.

  3. Karsten schreibt:

    Noch besser ist nur die Steigerung „asapst“. Kennst du eigentlich http://www.beratersprech.de?

    • deMichl schreibt:

      Genau! Quasi noch schneller als möglich. Solche Mails sollte man grundsätzlich ans Ende der To-Do-Liste packen.

      Oh, Gott Beratersprech.de ist ja mal echt gruselig.

  4. Leander schreibt:

    Dieser Comic spricht mir so sehr aus der Seele. Auch toll ist das Prioritäten-„System“:
    „Welche Prio hat das Projekt denn?“
    „1“
    „Was bedeutet das?“
    „ASAP“
    „Ah, also wie alle Projekte?“
    „Genau“

  5. Ranwen schreibt:

    *spalt*

    Also, ich mag ‚asap‘. Das ist genau zwischen „laß alles andere fallen und mach es JETZT“ und „hat Zeit bis [Termin]“ – und oft ist mir das lieber als ein gesetzter Termin, weil’s ausreicht.
    Ich weiß, was ich wissen muß: ASAP heißt, ich kann noch genau die Sachen vorher machen, die explodieren, wenn ich sie fallenlasse, und dann kommt der ‚asap‘-Teil, und dann der Rest.

    Warum sollte ich einen Termin setzen, wenn’s mir auf ne Stunde nicht ankommt? Wenn ich meinem Kollegen sage, mach das bitte bis 15 Uhr, nur um einen Termin zu sagen, und das Ergebnis ist, daß er was Ultrawichtiges unterbrechen muß, während ich’s per ‚ASAP‘ eben bis 16:00 oder 17:00 ohne Kollateralschäden gekriegt hätte, ist mir letzteres lieber. Meistens weiß man ja selbst nicht genau vorher, wie lange der andere ultrawichtige Mist dauert. Nur – genau dann soll er’s machen, wenn das Ultrawichtige durch ist, und nicht erst dann noch was anderes.

    Allerdings habe ich auch Chefs, die mir sagen „ich brauch das in 10 Minuten“, wenn sie’s in 10 Minuten brauchen. :ugly: ASAP ist definitiv nicht die oberste Priostufe. DA gibt’s dann genaue Zeiten. :ugly:

    Was die Prio angeht, wird bei uns übrigens auch schon mal einfach weitergezählt, weil indeed x parallele Prio-1-Dinge irgendwie sinnfrei sind. :ugly: Über Prio 1 kommt 0, und dann -1, -2… – legt eine klare Priofolge fest, gibt aber trotzdem die Info, wie wichtig alles ist und daß es eben keine Prio 3, 4…-Dinge sind.

    Aber schön, schimpft mich halt Berater, wenn ihr müßt. :p
    Ich bin ja eh mittlerweile ein halber Suit. :p

    • deMichl schreibt:

      Ich beschimpf hier erstmal garniemanden. 😉
      Meiner Erfahrung nach ist es eben so, dass wenn alle Kunden gleichzeitig (und bei uns geht’s leider immer zu wie im Taubenschlag) ihren Kram ASAP haben wollen, steht man wieder da und kann nichts vernünftig planen.
      Wenn sich stattdessen alle zu einer vernünftigen Deadline durchringen würden, könnte man die alle schön der Reihe nach abarbeiten.

  6. AnGarasu schreibt:

    ASAP ist das neue „eilig“:
    eilig = in den nächsten ein, zwei Tagen oder so
    brandeilig = wenn’s geht, heute noch
    der Kunde steht schon hier = hast immer noch noch ’ne Stunde

  7. Delphin64 schreibt:

    Meine Standard-Antwort hierzu: „ASAP… as slow as possible. Gut, kriege ich hin.“

    Dauert meist ein bisschen, bis es das Gegenüber kapiert hat. :o)

Senf hier dazugeben!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s