Aus der Bahn geworfen

423_aus-der-bahn-geworfenWenn es eine Sache gibt, die ich nicht ertragen kann, sei es in Filmen, Büchern oder sonst wo, dann sind es brechende Knochen. Am besten noch offene Brüche – herrlich! Da wurde mich schon in so manchem Film mulmig. Und der gute Stephen King, beschreibt solche Dinge natürlich immer schön genüsslich bis ins letzte Detail – der Arsch!

Gibt’s was in Filmen oder so bei dem euch regelmäßig die Muffe geht?

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Comic abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

13 Antworten zu Aus der Bahn geworfen

  1. MadKittyCat schreibt:

    Augen!
    Alles was mit Augen zu tun hat Oo Ausgestochene Augen, blutende Augen, verbrannte Augen, etc…
    Das konnte King auch immer gut! Ich sage nur „Es“! Das Szenario mit den Blutegeln aus dem Kühlschrank! *waaaaah*

  2. New Number 2 schreibt:

    Was auch gar nicht geht sind Sprachkurse während der Autofahrt. Entweder lernt man nichts oder ist danach ein perfekter „Native Speaker“, der sich um einen Baum gewickelt hat.

  3. Andreas schreibt:

    Bei einem Roman mit Rückgratbruch wurde mir im Zug einmal so schlecht, dass ich nicht mehr aufstehen konnte.

  4. Sandro schreibt:

    Das Beschreiben von Schnitten in Haut. Und qualvolle Tötungszenen aller Soldat James Ryan. Wo der Deutsche da das Messer in den Ami drückt.

    Sowas Ertrage ich kaum noch.

  5. Sandro schreibt:

    Nachtrag: Hör dir mal die Gabriel Burns Hörspiele an! 😉

  6. Klaus schreibt:

    Bei Josh Bazells „Schneller als der Tod“, gelesen von Christoph M. Herbst, ist mir fast schlecht geworden. Da gibt es eine Szene, bei der sich der Ich-Erzähler (Chirurg und Killer, interessante Kombi) selbst – aus Gründen – den Unterschenkel aufschneidet. Urgh …

  7. TheParappa schreibt:

    Hmm gute Frage, die du da stellst.
    Ich glaube in meinem Fall sind es Vergewaltigungen die ich unerträglich finde – auch im fiktionalen Raum. Selbst wenn man es nicht sieht, es also nur angedeutet wird, reicht das um meine Hand zur Fernbedienung greifen zu lassen.
    Ansonsten halt Chipmunks, die sind auch schrecklich. ^^

  8. Mona schreibt:

    Was bei mir überhaupt gar nicht geht sind abgetrennte Köpfe (oder Gliedmaßen) oder der entsprechende Vorgang 😦 dabei liebe ich doch Fantasy- und epischen Historienkram so sehr 😄

  9. Kurt schreibt:

    Zähne oder Fuß- bzw. Fingernägel ziehen ><"

  10. Hmmm… Erleidet der Protagonist in „Sie“ (wieder mal Stephen King) nicht am Anfang des Romans einen Autounfall (mit entsprechend gebrochenen Knochen), um in die Fänge eines unbarmherzigen (weiblichen) Fans zu geraten, die ihn, den Schriftsteller, zwingt, immer weiter zu zeichnen und zu zeichnen – ach ne, es war „zu schreiben“. Noch mal Glück gehabt, Comicautoren der Welt! 😉

  11. Caro schreibt:

    Bei mir sind es Spritzen. Ich kann mich von allem gedanklich abgrenzen: „Es ist nur ein Film…“. Aber Nadeln O.o Mein Freund lacht mich dabei regelmäßig aus, weil ich mich ernsthaft unter der Decke verkrieche…

Senf hier dazugeben!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s