Arme Archaismen

519_Arme Archaismen
Potzblitz! Welcher Schalk trieb mich nur zu solch kessem Firlefanz? (Es macht echt Spaß, so zu schreiben! :mrgreen: )
Neulich durfte ich beruflich mal wieder auf ein Individuum stoßen, dass tatsächlich so penetrant mit Anglizismen um sich warf, dass ich echt kurz davor war, laut los zu lachen – das oder mich zu erbrechen! Und deshalb diese kleine Hymne an all die Worte, die wie ich finde zu unrecht ausgestorben sind und die man wie ich finde ruhig wieder mehr in den Sprachgebrauch integrieren könnte – und sei es nur für Mumpitz, Kladderadatsch, Kokolores! 🙂

Dieser Beitrag wurde unter Comic abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Antworten zu Arme Archaismen

  1. puzzleblume schreibt:

    „Gleißnerisch“ finde ich wunderbar beleidigend.
    Wohlan und heraus auf den Plattenteller mit den alten Ougenweide-LPs!

  2. Julie schreibt:

    Aaaaaaah, mein Literaturherz juchzt! 😀

  3. PeterLe schreibt:

    Ich empfehle drei mal täglich Malmsheimer.

  4. fleischjunkie schreibt:

    So Wörter wie Firlefanz nutze ich noch immer regelmäßig. Aber von dieser Sprach und Schreibweise habe ich auch noch nix gehört/gelesen…aber interessant…mehr davon.

  5. MadKittyCat schreibt:

    Oh mein Gott @_@
    Niveauvolle Aussprache! *keuch* Mein Herz macht gerade einen Sprung!

Senf hier dazugeben!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s