Alles und nix

593_Alles und nix

Oh, Mann schon wieder ein ganzer Monat ohne Comic!
Ich hoffe ihr verzeiht es mir, aber unser Kleiner, Arbeit und Comics lassen sich derzeit nur knirschend miteinander vereinen weswegen ich abends derzeit entweder keine Zeit habe und/oder todmüde bin. Aber bald hab ich ja Elternzeit in der ich hoffentlich wieder ein bisschen was aufarbeiten und mal wieder ein bisschen mehr Comickrams machen kann.
Aber es ist wie im Comic beschrieben: Gefühlt überschlagen sich seit Monaten die Ereignisse, aber wenn man das Thema „Kind“ mal ausklammert, passiert eigentlich sonst eher nix (nicht zuletzt weil man zu nix kommt). Und ich versuche auch drauf zu achten, grade kinderlosen Gesprächspartnern nicht andauernd ungefragt Kinderstories an die Backe zu nähen, denn niemand findet schließlich anderer Leute Kinder auch nur annähernd so spannend wie die Eltern. Und dementsprechend versuche ich auch hier, den Baby-Content gering zu halten, was die Themeauswahl allerdings grade arg einengt. Aber ich gebe mir Mühe!
Dennoch wünsche ich mit diesem Comic allen Vätern noch nachträglich einen schönen Vatertag (gehabt zu haben) und allen Muttis vorträglich einen schönen Muttertag am Sonntag. Ich selbst hätte meinen ersten Vatertag zwar gerne etwas zeremonieller gestaltet, aber die Bollerwagentour muss dann wohl bis nächstes Jahr warten bis der Zwerg etwas größer und weniger betreuungsintensiv ist.

Dieser Beitrag wurde unter Comic abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Alles und nix

  1. puzzleblume schreibt:

    An den „Eiertanz“ zwischen eigener Faszination und Rücksichtnahme auf die Kinderdesinteressierten oder sogar -deprimierten erinnere ich mich auch. Der Freundeskreis dünnte aus, weil nicht jeder lieber bei uns zuhause zum Essen sein mochte, um nachher in der allzu greifbaren Nähe eines Babys bzw. Kleinkindes den Abend zu verplaudern. Auch nicht schlecht, denn diese freiwillige Zurückhaltung, wenn man doch gerade so ein Hauptmotto im Leben hat, finde ich auch nicht gerade normal. Jedem Motorradfuzzi und jede Traveltante wird ihr stundenlanges leidenschaftliches Berichten verziehen. Man muss auch mal gnadenlos sein dürfen, wenn man „nur“ Eltern ist.

Senf hier dazugeben!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s